Schmalkalden - Sonnenseite des Thüringer Waldes

Im Südwesten Thüringens liegt die romantische Fachwerkstadt Schmalkalden, die in der Geschichte eine wichtige Rolle spielte. Stichwörter wie Schmalkaldischer Bund, die Schmalkaldischen Artikel und der Schmalkaldische Krieg verdeutlichen die Rolle der Stadt in der Reformation.

Schmalkalden Innenstadt mit Fachwerkhäusern
Schmalkalden Innenstadt

Kleine Gassen und reichverzierte Fachwerkhäuser schmücken den sehenswerten Stadtkern. Im Hessenhaus ist die wertvolle Malerei "Das Liebesleid und die Liebeslust des Ritters Iwein" einem Helden aus der Artus Runde zu finden. Die Kopie davon, kann auf Schloß Wilhelmsburg besichtigt werden.

Hoch oben über der Stadt befindet sich mit dem Schloss Wilhelmsburg eine Perle der Renaissance. Als Besucher kann man in den Dauerausstellungen die Geschichte der Stadt von den frühen Anfängen bis zum 19. Jahrhundert nachvollziehen. Etwas ganz besonderes ist auch die Holzpfeifenorgel, deren Pfeifen aus Holz bestehen.

Eine Sammlung der besonderen Art gibt es im Historicum Zinnfigurenmuseum zu bestaunen. Über 10.000 verschiedene Zinnfiguren vom Indianer zum Ritter können in einem aus dem 16. Jahrhundert stammenden Fachwerkhaus begutachtet werden. Jede Figur erzählt eine ganz eigene Geschichte - und das von der Steinzeit bis zur Gegenwart.

Schokoladenfans werden auch in Schmalkalden fündig: In der Viba Nougat Welt erfahren Sie nicht nur, wie aus einer Nuss Nougat wird, sondern können die vielen Nougatvariationen auch einmal selber testen.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Hier geht es zu unseren

 

Angebote für Paketreisen 

 

Angebote für Gruppenreisen und Vereinsreisen