Freyburg an der Unstrut

Freyburg Schloß Neuenburg mit herzoglichem Weinberg
Freyburg Schloß Neuenburg mit herzoglichem Weinberg ©

Umgeben von lieblichen Weinbergen an den Ufern der Unstrut empfängt die Stadt Freyburg den Besucher.

Schon von Weitem sichtbar ist die Neuenburg, die bereits um 1090 erbaut wurde. Diese Burg ist neben der Wartburg eine der größten und wichtigsten Burgen der Thüringer Landgrafen. 

Freyburg Schloß Neuenburg
Freyburg Schloß Neuenburg ©

Sie bietet mit einer weiträumigen romanischen Anlage und dem Burgfried, liebevoll der „Dicke Wilhelm“ genannt, einen phantastischen Blick über das Tal der Unstrut. Highlights der Burg sind die spätromanische Doppelkapelle, die Uhren-ausstellung und das Weinmuseum.

Freyburg Rotkäppchen Sektkellerei, Rüttelpulte für den Wein
Freyburg Rotkäppchen Sektkellerei, Rüttelpulte ©

Freyburg liegt im nördlichsten deutschen Weinanbaugebiet. Seit mehr als 1.000 Jahren werden hier Trauben kultiviert und edle Weine gekeltert. Weißburgunder, Müller-Thurgau und Silvaner sind die Hauptreb-sorten die vor allem trocken ausgebaut werden. 
Sektgeschichte wird seit 150 Jahren geschrieben. Die bekannte Rotkäppchen Sektkellerei Freyburg mit ihren historischen Kelleranlagen und dem 120.000 Liter fassenden Eichenholzfass im mächtigen Gewölbe des Domkellers ist einen Besuch wert.

Freyburg Jahn-Museum
Freyburg Jahn-Museum ©

Freyburg darf sich Jahn-und Weinstadt nennen, da Turnvater Friedrich Ludwig Jahn in Freyburg lebte und starb. Er wählte seinen Wohnsitz ganz bewußt in Freyburg, da er das milde Klima und die Schönheit Freyburgs schätzte. Besuchen Sie doch das Jahn-Museum in der Schlossstraße.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Hier geht es zu unseren

 

Angebote für Paketreisen 


Angebote für Gruppenreisen und Vereinsreisen